de / en

Mein spezieller WORLD CHAINE DAY 2020

An meinen ersten World Chaîne Day 2016 erinnere ich mich noch wie heute:
Niemand wusste so ganz genau, wie das denn funktionieren sollte, aber ich fand die Idee großartig!
Wissend, dass unsere Bruderschaft eine bedeutende weltweite Vereinigung und in 80 Ländern präsent ist, wollte ich zu der internationalen Verbundenheit auch meinen Beitrag leisten.
Zuerst habe ich die Kontakte in den benachbarten Bailliagen – auch zu den ausländischen wir Frankreich, Österreich und Schweiz – intensiviert. Entstanden sind daraus wunderbare Freundschaften, die auch gepflegt wurden – und zukünftig wieder weitergeführt werden.
Ein ganz bedeutender Schritt war aber die Nutzung des www –  world wide web.
Insbesondere über Facebook habe ich aktiv und kontinuierlich einen großen Freundeskreis aufgebaut. Mit Interesse verfolgen wir gegenseitig unsere Veranstaltungen. Treffen wurden organisiert und bei mancher international ausgerichteten Veranstaltung hat mir eine Consoeur oder ein Confrère auf die Schulter geklopft mit der Bemerkung: wir kennen uns doch aus dem „ Netz „.
Der besten Vorbereitung und Vorfreude auf den WCD 2020 wurde aber zunächst jede Basis genommen, als im Februar klar wurde, dass wir vorläufig keine gemeinsamen Veranstaltungen werden durchführen können. Nach einer kurzen Schockstarre habe ich mich dann aber im Vorfeld dazu entschlossen zu posten, dass wir dieses Jahr diesen Anlass jeder für sich zu Hause – aber wir doch gemeinsam weltweit in Verbundenheit zu unserer Bruderschaft feiern werden.
Dieser Aufruf in den Sprachen deutsch, englisch, französisch und italienisch hat zu weit über 350  Likes, Grüßen und Kommentaren geführt. Diese Meldungen kamen pünktlich aus 42 Bailliagen und aus mehr als 28 Ländern rund um den Erdball – von Australien, Brasilien, China, über Hong Kong, Italien, Puerto Rico bis Südafrika, Ungarn und Vietnam, um nur einige zu nennen.
Dies erfüllt mich einerseits mit Stolz ein Mitglied der Chaîne des Rôtisseurs zu sein, andererseits gibt es auch die Hoffnung, dass wir diese schwere Zeit – vor allem gesund – überstehen werden und uns im Freundeskreis bald wieder ein fröhliches VIVE LA CHAINE werden zurufen können.


Text und Fotos
Walter Johannes Steyer
Vice Chargé de Presse
Bailliage Baden-Schwarzwald