menu
de / en

Champagner-Hummer-Knieper und Meer
Helgoland Reise vom 21.-24. Juni 2019

 

 

Dîner Amical, 22.06.19: Von Hamburg und Cuxhaven ging es bei bestem Wetter mit dem Katamaran 70 Km über die Nordsee nach Helgoland. Auf Helgoland angekommen, legten wir einen Stopp an den Hummerbuden ein, wo wir uns mit Knieperbrötchen stärkten, danach war Zeit für eine erste Inselerkundung. „Welkoam iip Lunn“ mit diesen Worten begrüßten Bailli Rolf Müller und Maître Restaurateur Maik Strohm die Gäste am Willkommensabend auf der Terrasse des Hotels Rickmers Insulaner mit Blick auf die Nordsee. Zum Champagnerempfang mit Pommery Brut Royal aus der Magnumflasche gab es reichlich Austern sowie köstliche Knieperlollys. Später erwartete uns ein BBQ „Land und Meer“ mit einer Vielzahl an Fisch und Fleisch. Es war ein stimmungsvoller Abend mit Gästen aus den Bailliagen Berlin, Niedersachsen, Hamburg, Sachsen und Westfalen-Lippe. Am Samstag erkundeten wir die Insel und hatten wunderbare Naturerlebnisse. Auf der „Düne“ konnten die Seehunde beobachtet werden und an der „Langen Anna“ Lummen und andere Seevögel. Am Nachmittag trafen wir uns zum Champagnerempfang mit kulinarischer Stärkung im Hochgarten des Hotels mit Blick auf die Nordsee und Helgoland. Bailli Rolf Müller begrüßte die Gäste am Abend nach Helgoländer Tradition mit einem Sherry und Fingerfood. Officier Maître Rôtisseur Jens Ramke begeisterte uns anschließend mit einem 7- Gang Hummermenü, unter anderem mit einem Royal Stör Kaviar auf Rührei, gefolgt von Knieper-Avocadosalat mit Senfeis, Hummerscheren mit Spitzmorcheln und einer Hummeressenz, es war ein Genuss. Als Hauptgang servierte er uns Hummer à lʹArmoricaine, der einfach grandios war. Begleitet wurde das Menü von einem Champagner Blanc de Blanc und La Chapelle Rosewein von Pommery. Zum Dessert gab es einen „Flambierten Torso“. Jens Ramke ließ es sich nicht nehmen, das Flambieren persönlich vorzunehmen, anschließend wurden die Mitarbeiter mit den Urkunden geehrt und wir bedankten uns herzlich für den wunderbaren Abend und die tolle Küchen- und Serviceleistung. Sonntagmittag trafen wir uns vor den Hummerbuden direkt am Wasser zu Champagner Bricout Brut sowie La Chapelle Rose und als Spezialität gab es Erbsensuppe mit Knieper, herrlich, es mundete uns sehr. Abends hieß es Helgoländer Hummer „pur“ im Hotel „An den Hummerklippen“ auf dem Oberland. Wir hatten reichlich Hummer geordert, er schmeckte fantastisch, dazu tranken wir Champagner und Weißwein. Es war ein Genuss. Wer Hummer essen will, muss nach Helgoland kommen, denn hier gibt es den „wahren Hummer“. Helgoland hat uns wieder mal begeistert.

 

Text: Monika Demuth-Müller Vice Conseiller Gastronomique                                    

Fotos: Günther May Officier,  Michael Zuther Vice Chargé de Missions

 

Rickmers Galerie Restaurant                                                                           

Am Südstrand 2

27498  Helgoland

Tel.: 04725/81410                                                                                              

Email:[email protected]