menu
de / en

Jeunes Sommeliers Wettbewerb in Seoul, Südkorea

vom 17.-21. September 2019

Südkorea ist kein Land, welches man mit Wein in Verbindung bringt. Und doch ist gerade der asiatische Markt sehr interessant für Weinfachleute

 

Das Angebot von Bailli Délégué von Südkorea, Bernhard Brender wurde deshalb gerne angenommen. Als Generaldirektor des Grand Hilton Hotel war auch gleich der Austragungsort garantiert.

 

12 junge Sommeliers aus aller Welt reisten am 17. September an. Zunächst naturgemäß sehr zurückhaltend, hat sich die Stimmung unter den neun jungen Herren und drei Damen schnell sehr kameradschaftlich entwickelt.

 

Nach dem Tagesausflug zu einem Museum für Destillation wurde es am Freitag ernst. Schriftlicher Test, Geschmackstest und nachmittags die Praxis. Ein anstrengender Tag nicht nur für die Sommeliers - unter ihnen unser deutscher Gewinner Julian Schweighart aus Hamburg - sondern auch für die Juroren.

 

Am Samstagmorgen wurden die drei Teilnehmer des Finales bekannt gegeben die sich am Tag zuvor dafür qualifiziert hatten. Es waren wie immer zahlreiche Zuschauer anwesend um mitzuerleben wie die drei Finalisten die gestellten Aufgaben lösten.

 

Das Ergebnis ist erneut sehr knapp ausgefallen. So konnte sich der für England startende Matteo Montone behaupten gegenüber dem Zweitplatzierten Jonathan Eichholz aus den USA. Der dritte Platz ging wohlverdient an Andres Aragon aus Australien.

Der Hauptpreis ist eine einwöchige Weinreise in das Bordeaux mit dem Besuch der sechs bekanntesten Weingüter.

Confrère Peter Peters hat wie jedes Jahr eine hochwertige WEMPE Zeitmeister Armbanduhr für den zweiten Sieger zur Verfügung gestellt.

Ein Sommelier-Barbesteck erhält der Drittplatzierte.

 

Wir wünschen diesen jungen Sommeliers auf ihrem weiteren Berufsweg viel Erfolg!

Text und Fotos: Barbara Tritschler, Pair de la Chaîne