de / en

Frischer Wind und köstliche Genüsse im Grand Hotel Binz,

dank Aufsteiger des Jahres, Küchenchef Robert Schindler!

Der Gault Millau hat recht, dass können knapp zwanzig Feinschmecker aus Berlin Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen bezeugen! Durch die Gemeinschaftsveranstaltung mit Berlin-Brandenburg freuen sich nicht nur die Baillis Franz Hauk und Erhard Kulosa über den sommerlichen Pommery Rosé zum Empfang. Das klappt auch in Corona -Zeiten im Lande Mecklenburg, denn hier traten nicht viele Fälle auf, so dass die Richtlinien seitens der Landesregierung gelockert wurden.

 

Zu spannenden Kreationen startet der Gruß aus der Küche erneut mit reichlich prickelndem Nass, was sichtlich jeder zu schätzen weiß. Juzo & Ume, die Sake Kreation des Sommers, verwendet Schindler als erfrischenden Kick zum marinierten Ostseelachs mit Seegras und dessen Kaviar! Extrem gelungen, finden wir. Nochmal sommerlich - spritzig kommt die weiße Tomatensuppe daher, Basilikum bringt Farbe ins Spiel. Dazu trinken wir Riesling von Freyburg - Unstrut. Mit dem erfrischenden Champagner Sorbet hat niemand gerechnet, das natürlich hoch erfreut angenommen wird.

 

Kräftig wird’s bei Rinderfilet und gerösteten Powerraden, dazu Spätburgunder/Kiefer vom Kaiserstuhl. Aahs und Oohs bleiben nicht aus. Kröver Nacktarsch begleitet uns erstaunlich gut beim Schokoladen - Himbeer Dessert. Viel Applaus für Robert Schindlers Kochkünste sind gewiss, sogar großes Lob von einem sehr kritischen Chaîne-Mitglied.

 

 

Tag 2 in Binz.

Wasser & Dampf, oder doch lieber am Strand entlang? Wir trotzen dem Sprühregen und fahren im „Rasenden Roland“ nach Lauterbach zum Fischbrötchen-Essen im Kutter Berta. Ein bewährtes Szenario vom Grand Chapitre 2018. Per Weißer Flotte weiter zum Bollwerk Baabe, zurück mit dem „Rasenden“, diesmal im pittoresken Speisewagen - ein abwechslungsreicher Ausflug ins Hinterland!

 

Am Abend kehren wir ein ins Freustil bei Sternekoch Ralf Hauk, seit Jahren eine feste Größe in der Restaurantwelt. Weit voneinander getrennte Tische müssen sein, stören jedoch nicht die gute Stimmung, da wir in der „Canteen“ unter uns sind. Der Service reicht erlesene Weine und das Kreativ-Team, heute um David Wlodarczek, zaubert wie stets ein vielversprechendes Menü, das auch wieder Besonderes fürs Auge zu bieten hat.

 

Text & Fotos: Astrid Kulosa, Vice Chargée de Presse

 

Grand Hotel Binz

Strandpromenade 7

18609 Binz

TEL: 038393 150

 

Freustil

Zeppelinstraße 8

18609 Binz

TEL038393 50444

Reservierungen: thefork.de