de / en

Wo gibt es wohl das X-BERG-DUCK-Menü?

Natürlich in Berlin-Kreuzberg!

Table Maison, 05. August 2020: Etliche unserer Mitglieder dürften an diesem Ort Berlins noch nie gewesen sein, denn die Oranienstraße im ehemaligen postalischen „SO 36“ zählt partiell zu den nicht ganz so noblen Bereichen Berlins. Doch weit gefehlt, wenn hier überall eine kulinarisch anspruchslose Wüste wäre – ganz im Gegenteil!

42 Chaîne-Freunde hatten sich im Restaurant des „Orania.Berlin“ am Oranienplatz eingefunden, darunter auch der Verfasser dieses Berichts, der nur ca. 700 m Luftlinie entfernt vor vielen Jahren das Licht der Welt erblickte und auch hier aufwuchs. Das Hotel, 2017 unter nicht ganz einfachen Umständen eröffnet, scheint nun - nicht zuletzt wegen des karitativen Engagements im Kiez - die Akzeptanz der teils „alternativen“ Nachbarn gefunden zu haben.

 

Pünktlich um 18 Uhr begann in der 5. Etage im sog. Orania. Salon mit Panoramablick und prickelndem Crémant Brut von Bouvet-Ladubay der Empfang, bei dem Bailli Franz Hauk und Gastgeber Philipp Vogel die Gäste herzlich begrüßten. Der Küchenchef, in Personalunion auch Managing Director, kann mit Chaîne-Erfahrungen punkten, schließlich wurde er (tätig im Restaurant Dieter Müller) 2006 beim Concours National des Jeunes Commis Rôtisseurs, damals 24-jährig, mit superber Leistung Dritter.

 

Unten im Orania.Restaurant wartete dann ein 4-gängiges X-BERG-DUCK-Menü, was man als Pekingenten-Menü nach Art des Küchenchefs deuten kann, schließlich werden hier die Enten in einem traditionellen chinesischen Ofen gegart:

Start mit der Suppe (Enten-Dashi & Dim Sum), gefolgt von der Pelle (Entenhaut, Gurke, Pancake & Hoisin), dann der Brust (Brust vom Grill, Pak Choi & Pfeffer) und Dit Been (gebratener Reis, Keulenfleisch & Eigelb).

Der süße Abschluss als 5. Gang war Nougat, Yuzu, Dulce de Leche.

Als stimmige Weinbegleitung kamen, großzügig nachgeschenkt, eine Pfälzer Chardonnay/Weißburgunder-Cuvée sowie ein Syrah von der Rhône.

Nach der kurzen Laudatio des Baillis über dieses außergewöhnliche und imponierende Menü ging ein wunderschöner Sommerabend zu Ende.

 

Text / Fotos: Joachim Kretschmar, Vice Chargé de Presse

 

Orania.Restaurant im Hotel Orania.Berlin

Oranienstraße 40 •10999 Berlin (Kreuzberg) • Tel. 030 – 69 53 96 87 80

[email protected]www.orania.berlin