de / en

Déjeuner Amical im barocken Eichstätt

25.7.2020 – unser monatliches Treffen führte uns im Juli in die altehrwürdige Bischofsstadt Eichstätt. Genauer gesagt in den DOMHERRNHOF, einem Barockbau mit Rokokofassade aus dem Jahr 1715. Das prächtige Palais am Domplatz wurde von Gabriel de Gabrieli, dem Barockbaumeister der Eichstätter Fürstbischöfe errichtet, in dem früher die Domherrn residierten und speisten.

 

Heute verwöhnt dort im ersten Stock unser Chaîne-Mitglied Confrère Rupert Waldmüller nunmehr seit 25 Jahren seine Gäste. Dabei ist nicht nur der herrliche Blick auf die Domtürme lohnenswert, sondern auch das „Speisen im Denkmal“ wird zu einem kulinarischen Erlebnis, wie wir heute wieder erfahren durften. Begonnen hat alles mit Sommertrüffeln auf Graupen, Brunnenkresse und Garnelen in Ingwer-Lemon Öl im Zwischengang. Darauf folgte der sehr schmackhafte Hauptgang: Kalbsribeye am Stück gebraten mit Pfifferlingen, Gemüse und Erbsenpüree. Mit viel Liebe wurde der Nachtisch serviert: Himbeeren auf Fruchtmark und Zitronensorbet.

 

Für die Rückfahrt nach Nürnberg wählten wir die romantische Route durch den Naturpark Altmühltal, mit einem Zwischenstopp in der Altstadt der ehemaligen Römersiedlung Weißenburg zur Kaffepause.

 

Fotos und Text: Inge Stöcker – Vice Chargée de Presse

 

Restaurant DOMHERRNHOF

Domplatz

85072 Eichstätt

Tel.: 08421 6126

Mail: [email protected]